WIR. GÄRTNERN.
 

Hauptseite (Link)

Generations- & Gemeinschaftsgarten

Die Parzelle 28, insbesondere die Gartenlaube war über die Jahre in einen schlechten Zustand geraten. Neue Bewerber ließen sich im Sommer 2017 einfach nicht mehr für eine Übernahme begeistern. Die Parzelle war wertlos und eine Gefahr für die unmittelbaren Anlieger. Immer mehr Teile der Laube mussten durch Wind und Wetter im Umfeld aufgelesen werden. Ratten waren die neuen Hausherren. Die notwendigen Abriss- und Entsorgungskosten wurden zusätzlich auf mindestens 1.008 EUR taxiert.

Um diese Brachfläche zu beseitigen, entschloss sich der Vorstand eine neue Nutzungsidee umzusetzen und dafür bereitgestellte Fördergelder zu beantragen und nutzen zu wollen. Die sogenannte Begegnungsstätte des Kleingärtnervereins, ein Generationsgarten, nicht nur für Senioren, war geboren. Wir danken an dieser Stelle der Ostsächsischen Sparkasse Dresden und dem Stadtverband der „Dresdner Gartenfreunde“ e. V. für die bisherige Förderung.

Der Abriss sowie die Entsorgung der alten, sich im desaströsen Zustand befindlichen Gartenlaube konnte im Sommer 2018 durch die Einsatzbereitschaft von Vereinsmitgliedern mit Unterstützung des Containerdienstes der Stadtreinigung Dresden und der WGS Glückauf Süd Dresden erbracht werden.

2019 erfolgte die Errichtung des neuen Gartenhäuschens inkl. altersgerechtem Zugang zur Terrasse, die Anlage eines Hochbeetes und die weitere Urbarmachung der Parzelle. 2020 wurde der Gartenweg neu angelegt, ein zweiter Kompost und eine „Bienentrennwand“ errichtet, ein Insektenhotel aufgestellt und die Parzelle weiter bereinigt.

Nach Jahren ausgebliebener kleingärtnerischer Nutzung freuten sich im Spätsommer 2020 schließlich Jung und Alt über die guten Ernteerfolge von Tomaten, Kohlrabi, Kartoffeln,  Kürbis, Kräutern und vielem mehr. Auf die Früchte der neu gepflanzten Himbeer- und Brombeersträucher muss allerdings noch gewartet werden.

Festzustellen ist, dieses Projekt hat schon jetzt das gemeinsame Miteinander im Verein weiter gestärkt und gefestigt. Um das Projekt Generations- & Gemeinschaftsgarten weiter zu gestalten, benötigen wir aber auch weiterhin Helfer für die einberufenen Einsätze seitens des Vorstandes. Darüber hinaus sind vor allem auch Sachspenden oder finanzielle Hilfen von Sponsoren nötig, da das Vorhaben allein mit Eigenmitteln des Vereins nicht zu stemmen ist.

Ggw. können wieder die Fortschritte der Gestaltung wöchentlich beobachtet werden. Nächstes Zwischenziel, nach Einbau des neuen Fußbodens in der Laube, ist die Fertigstellung der Terrasse mit den vorhandenen Baumaterialien. Weitere wichtige Maßnahmen, z. B. das Pflanzen von kleinwüchsigen Obstbäumen, die Errichtung eines Anbaus für eine Bio-Toilette und der Bau einer Sitzgelegenheit sind in Planung. Die kleingärtnerische Nutzung mit dem Ausbringen von Tomaten, Kartoffeln, Zwiebeln, Kürbis und Kräutern ist im Mai 2021 abermals erfolgt.

Allen bisherigen fleißigen Helfern und Unterstützern, dem Stadtbezirksamt Prohlis, dem Verein Siedlung "An der Windmühle" Dresden-Niedersedlitz e. V., der August Holder GmbH, dem SELGROS Cash & Carry Dresden, den anliegenden Pächtern sowie den beiden Bauleitern mit ihren zuverlässigen Helfern, die auch im Rahmen der Pandemie selbständig Einzeln oder in Kleingruppen tätig sind, gebührt außerordentlicher Dank.

Neue Helfer sind stets willkommen. Für gute Stimmung ist bei jedem Einsatz gesorgt.