WIR. GÄRTNERN.
 

Kleingärtner werden

Um einen Kleingarten in unserem Kleingärtnerverein zu erhalten, muss der künftige Kleingärtner zunächst einen Aufnahmeantrag zur Mitgliedschaft in den Verein stellen. Nur Vereinsmitglieder dürfen einen Kleingarten in unserem Verein erwerben und pachten.

Die einmalige Aufnahmegebühr in den Verein beträgt 30 EUR. Die Sicherheitsleistung ("Kaution") beläuft sich auf 125 EUR und wird bei Beendigung des Pachtverhältnisses zurückgezahlt. Gepachtet wird die Gartenfläche vom Stadtverband „Dresdner Gartenfreunde“ e. V.

Zusätzlich fällt eine individuelle Ablöse-/Kaufsumme für die Gartenläube o. ä. an den Altpächter gemäß Übergabe-/Kaufvertrag an.

Folgende Verfahrensweise ist bei einem Pächterwechsel empfohlen:

  1. Der abgebende Pächter und/oder der Interessent informiert den Vorstand über sein Anliegen und
  2. bittet um eine Begehung des bevorzugten Gartens seitens des Vorstandes.
  3. Der Vorstand wird den Garten begutachten und dem abgebenden Pächter ggf. Auflagen erteilen.
  4. Nach Erledigung der Auflagen wird eine Begehung der Wertermittler zur "Schätzung" durchgeführt und ein Wertermittlungsprotokoll angefertigt.
  5. Wenn abgebender Pächter und Interessent sich auf der Grundlage des Wertermittlungsprotokolls mündlich über die Ablösesumme des Gartens, der Übergabe und der Nachnutzung geeinigt haben, stellt der Interessent einen Antrag beim Vorstand auf Mitgliedschaft in den Verein.
  6. Der Interessent wird durch den Vorstand über Pflichten und Rechte des Pachtverhältnisses informiert.
  7. Nach Bestätigung als Mitglied im Verein durch den Vorstand und Bezahlung der Aufnahmegebühr und der Sicherheitsleistung, kann der Kaufvertrag zum Gartenwechsel schriftlich zwischen abgebendem Pächter und Neupächter sowie der neue Unterpachtvertrag mit dem Gartenverein abgeschlossen werden.
  8. Alle Beteiligten erhalten abschließend die notwendigen Unterlagen.

Bei jeder beabsichtigten Abgabe eines Gartens (Ende des Unterpachtvertrages) ist auch die Kündigung der Mitgliedschaft rechtzeitig mit einer Frist von 6 Monaten zum Jahresende schriftlich beim Vorstand einzureichen.

Kosten pro Jahr in der Jahresrechnung

  • Mitgliedsbeitrag
  • Umlage für Reparaturen und Projekte
  • Pachtgebühr pro Parzelle, Preis EUR/m²
  • Anschlusspauschale Wasser und Strom/Garten
  • eigener Stromverbrauch laut Zählerstand, Anbieter DREWAG
  • eigner Wasserverbrauch laut Zählerstand, Anbieter DREWAG
  • anteilige Kosten für Grundsteuer, Vereinsversicherung, Winterdienst, Straßenreinigungsgebühr
  • ggf. Grundsteuer A oder B für übergroße Lauben
  • ggf. Laubenversicherung

In Abhängigkeit des individuellen Verbrauchs können so pro Jahr insgesamt Kosten in Höhe von ca. 250 EUR entstehen.