WIR. GÄRTNERN.
 

Hauptseite (Link)

Geschichte

Unser Kleingartenverein wurde am 12. April 1985 von engagierten Gartenbegeisterten unter dem Namen "Langer Weg II" gegründet. Die Absteckung der Gartengrenzen erfolgte nach den notwendigen Vermessungsarbeiten mit dem ersten offiziellen Garteneinsatz am 19. April 1986. Die vollständige Elektroinstallation wurde bis zur Vergabe der einzelnen Parzellen im Herbst 1987 abgeschlossen. Die individuellen Wasseranschlüsse wurden bis Herbst 1990 eingerichtet.

Ein Teil der Gartenanlage befindet sich auf einem ehemaligen Restloch von einer der 6 Ziegeleien der Prohliser Flur, welches im Zuge des Neubaugebietes Prohlis bis 1985 verfüllt wurde. Geröllhügel zeugten davon. Der Kleingartenverein grenzt östlich an den Langen Weg an, welcher bereits ab 1785 in den Berliner Meilenblättern topographisch verzeichnet war. Heute umfasst unsere Anlage 77 Parzellen bzw. Kleingärten und einer Gemeinschaftsfläche an 3 Wegen auf einer Fläche von ca. 26.520 m². Sie wird durch die Windmühlenstraße, die Heinrich-Mann-Straße sowie Ausläufern der Antonin-Dvorak-Straße eingegrenzt. Die querende Ernst-Toller-Straße verbindet den nördlichen Bereich mit dem Weg 1 und 2 mit dem südlichen Bereich mit dem Weg 3.

Die Anfangsjahre nach der Grenzabsteckung waren geprägt von harter Arbeit, Improvisations-, Organisations-, Beschaffungs- und Durchhaltevermögen beim Urbarmachen des Bodens, Anlegen der Wege, Verlegen der Elektro- und Wasseranschlüsse und Errichten der ersten Fundamente undGartenlauben. Bereits damals wurde der Verein unterstützt durch die Siedlergemeinschaft "An der Windmühle" Dresden-Niedersedlitz e. V. Die guten nachbarschaftlichen Beziehungen werden bis heute aktiv gelebt und ermöglichten so die gegenseitige Unterstützung u. a. bei dem Bau des neuen Siedlerheimes von 2014 bis 2017 als auch die Erneuerung der Sommerwasserleitung des Kleingartenvereins 2019.

Als Vereins- und Gerätehaus stand dem Verein teilweise nur ein alter ausgedienter Postwagen zur Verfügung, bis 2005 das erste feste Gerätehaus in gemeinschaftlicher Arbeit errichtet und 2019 schließlich erweitert wurde. Vereinsversammlungen mussten aufgrund fehlender Platzkapazität bis 2017 außerhalb der Gartenanlage im Ortsamt Prohlis erfolgen. Seit 2018 besteht aber aufgrund der engen Verbindungen zur Siedlergemeinschaft die Möglichkeit, diese Versammlungen im Siedlerheim durchzuführen.

Neben den öffentlich wahrnehmbaren jährlichen Frühjahrs- und Herbstputzaktion, um im Sinne der Anliegerplichten für ein optisch gutes Erscheinungsbild des Kleingartenvereis zu sorgen, findet seit 1990 regelmäßig auch der "Grüne Tag" statt. Neben einem kleinen Angebot unterschiedlicher Gartenpflanzen gibt es stets einen kleinen Imbiss und eine kleine Versteigerung nicht mehr benötigter Sachen für den gemeinnützigen Zweck des Vereins.

Seit 2020 besitzt der Kleingartenverein zusätzlich einen liebevoll umgestalteten Generations- & Gemeinschaftsgarten, um älteren Gartenfreunden die Möglichkeit des Gärtnerns zu eröffnen, ohne einen eigenen Garten zu besitzen. Des Weiteren beteiligt sich der Verein an der alljährlichen Dresdner Frühjahrsputzaktion „Sauber ist schöner“ u. a. im Prohliser Wäldchen.